Freitag, 3. März 2006
Pressemitteilung
Initiative für hedonistische Stadtentwicklung &
kosmopolitische Kompetenz - Berlin, 03.03.2006 -

Wegen zunehmender rechter Gewalt im Friedrichshain:
Demonstration - Kein Kiez für Nazis!

Zu der für den 18. März 2006 angemeldeten Demonstration erklärt ein Sprecher der „Initiative für hedonistische Stadtentwicklung und kosmopolitische Kompetenz“ heute in Berlin:

Friedrichshain führt dieses Jahr erneut die Statistik rechtsextremer Übergriffe in Berlin an. Letztes Jahr haben Nazis hier 27 Mal zugeschlagen. In diesem Jahr waren es schon acht Übergriffe. Diese haben zunehmend einen organisierten Charakter, häufig wurden Menschen schwer verletzt. Eine solche Situation ist nicht mehr hinnehmbar!

Als Reaktion hat sich spontan die Initiative für hedonistische Stadtentwicklung & kosmopolitische Kompetenz gegründet: Kulturschaffende aus Nachtleben und Musikszene werden gemeinsam mit jedem, der sich angesprochen fühlt, ein deutliches Signal gegen Rechtsextremismus setzen.

Wie die Entwicklung zeigt, ist es mit Flohmarkt und netter Kiezatmosphäre allein nicht getan: Es ist wichtig, den Rechtsextremen und ihren Sympathisanten zu zeigen, dass sie und ihre menschenverachtenden Ideologien hier nicht toleriert werden.
Die Demonstration wird die Vielfalt, Offenheit und Freude von Nachtleben und Kultur als positives Gegenbild den Rechten und ihren Straßenschlägern gegenüberstellen.

Die Initiative begrüßt die jüngste Gründung des „Bündnisses gegen Rechtsextremismus in Friedrichshain“ und wird sich auch in Zukunft gemeinsam mit anderen Menschen, Gruppen und Bündnissen den Nazis mit aller Kraft entgegenstellen.

Die Demonstration beginnt am 18. März um 15 Uhr auf dem Boxhagener Platz.

Last update: 2009.03.15, 19:37

Kontakt:
Links:
Propaganda
Archiv
Unterstützer:


status
You're not logged in ... login
menu
... home


xml version of this page